Allgemeines

Die Vorbereitung für die Radfahr-Prüfung (in Form von 2 Übungen) sowie die Prüfung selbst wird im Rahmen des Verkehrserziehungsprogramms in den 4. Klassen der Volksschulen abgehalten.

In den letzten Jahren hat es sich sehr bewährt, die Prüfung (gegen Ende des Schuljahres) in verkehrsberuhigten Zonen, aber doch im öffentlichen Straßenverkehr abzuhalten. Wenn es die Witterung erlaubt, werden dort auch die Übungen durchgeführt.

Wichtiges und Voraussetzungen:

  • Antrag des gesetzlichen Vertreters (Formular wird von der Schule an die Eltern ausgegeben)

  • Zuständige Behörde: die Bezirkshauptmannschaft (Antrag mit Foto des Kindes wird von der Schule an die BH geschickt)

  • Vollendung des 10. Lebensjahres des Kindes

  • Geistige und körperliche Eignung zum Lenken von Fahrrädern

  • Kenntnisse der straßenpolizeilichen Vorschriften

  • Vor Erteilung der Bewilligung muss eine theoretische und praktische Prüfung abgelegt werden.